Intensiv Exklusiv Hautnah
Intensiv Exklusiv   Hautnah

David Munyon

Solo Live - Planetary Tour 2019

Fr. 05. April 2019

Kurhaus Harschberg

Harschbergerhof 1, 66606 St.Wendel

 

Einlass: 19:00 Uhr / Beginn: 20:00

»Die Songs fließen aus mir heraus. 
Ich selbst habe sehr wenig damit zu tun, 
ich halte nur die Gitarre, nur den Stift 
beim Schreiben.« 
David Munyon

 

 

Der Singer Songwriter David Munyon aus Alabama, USA wird im März und April 2019, nach zweijähriger Pause, wieder auf deutschen Bühnen stehen. Mit im Gepäck hat er dabei sein neues Studioalbum "Planetary". Nur getragen von seiner intensiver Stimme, seinem unnachahmlichen Gitarrenspiel und seinen zeitlos schönen Songs wird der 66 jährige Liedermacher sein Publikum erneut Solo Akustisch verzaubern.


Er wird dabei in vielen bekannten Locations auftreten, die in den letzten 10 Jahren auf keiner Tour gefehlt haben, sowie auch in neuen, bei denen er hofft das sie eben so gut besucht werden.

David freut sich sehr seine zahlreichen Fans bei den Konzerten wiederzusehen und über jedes noch unbekannte Gesicht im Publikum.


David Munyon ist der ewige Geheimtipp. 
Einer, den man „eigentlich“ zwischen Bob Dylan, Mark Knopfler und – ja – Bruce Springsteen ansiedeln muss. Dem jedoch nur ein Bruchteil der Fans jener Stars vergönnt ist. 

Das mag viele Gründe haben; einer ist sicherlich die künstlerische Unbedingtheit des mittlerweile 59-jährigen David Munyon aus Alabama. 
Für uns als Zuhörer, als musikalische Gourmets, hat es den Vorteil, dass wir nicht nur jene bis zum letzten Ton perfekten CDs aus der Stockfisch-Schmiede genießen, sondern eben einen Poeten und Musiker dieses Kalibers live im überschaubaren, persönlichen Rahmen erleben können.

Nahezu 500 Songs umfasst das Munyon-Songbook mittlerweile, verrät die Pressemitteilung zu „Pretty Blue“, der aktuellen akustischen Perle, die zwölf daraus verewigt. Zwölf Stücke, die von 1986 (!) bis heute entstanden sind, deren Titel sich lesen wie ein Streifzug durch die USA: Da ist die Rede von „Hollywood Town“, es gibt den „Carolina Song“, „Drive to L.A.“ und „Atlanta“. Aber auch andere Musiker kommen zu Ehren: „Jimi's Guitar“ ist eine Hymne an Jimi Hendrix – und einer jener wundervollen Munyon-Ohrwürmer; für weitere Songs will er Paul McCartney und Keith Richards Tantiemen abgeben. Dabei sollte er für „Rock'n Roll Things“, dessen Coolness er Richards zuschreibt, eher Bruce Springsteen Tribut zollen, denn die Erinnerung an die lange vergangene College-Zeit erinnert nicht nur des erwähnten „67 chevy“ an jenen anderen großen amerikanischen Geschichtenerzähler.

Fast könnte man meinen, David Munyon schriebe stets Liebeslieder – sein gesamtes Verhältnis zur Welt, zu Männern wie Frauen, scheint bestimmt von einer umfassenden Zuneigung. Es ist Musik, die uns beim Hören friedlich stimmt, durchaus in dem Sinne, wie er mit „World Love“ meint, die Welt retten zu können.

Dabei schwingt in den Songs stets Melancholie mit, das Wissen, dass alles Glück vergänglich ist, jede Liebe ihre Zeit hat – auch jene des überirdisch schönen Stücks „Lover Hold Me Now“, in das auf der CD Lutz Möller herzzerreißende Fender-Rhodes-Töne hinein tupft. Und man hört die Erfahrungen eines Mannes heraus, der schon einmal Motelräume putzen muss, um umsonst dort übernachten zu können. Der zeitweise in einem Wohnwagen lebt und für Trinkgelder in Kneipen spielt. Dem also eigentlich eher McCartney und Richards Tantiemen abgeben müssten. Einfach dafür, dass es ihn gibt.

Geschrieben von Beate Baum

»Munyons Songs, mit denen er sich und uns bis auf die Haut auszieht, bestehen aus relativ simplen Melodien. Bei denen ihm eine gute Partnerin zur Seite steht: Seine Gitarre. Beide aber öffnen uns ein Herz so groß wie die Welt und rennen dabei offene Scheunentore ein. Ich habe wirklich endlich begriffen, was Katharsis ist: Indem der Mann von Tod, Herzschmerz und Krieg singt, befreit er sich davon. Und uns auch.«
Dresdner Neueste Nachrichten

TICKETS: 12,- € 

 

Tickets erhältlich bei:

Kurhaus Harschberg (0176 / 407106 11)

Hotline: 0157-85941438

per Mail: info@dps-buecker.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© AndersWelt Event / DPS Bücker (Manuel Bücker)